Wie alles begann und weitergeht
 
November 2008, die Leutzscher Welle hört auf, für den FC Sachsen Leipzig zu senden. Der Betreiber Herr Viereckel kündigt seine Zusammenarbeit mit dem FC Sachsen Leipzig auf. Warum auch immer ... es finden keine Übertragungen per Internetradio mehr statt.

Markus macht erste Sendungen zur Lage des FCS über Streamserver wie 1000mikes.com . Parallel machte sich Dirk Gedanken über ein neues Radio, mit entsprechenden technischem Hintergrund auch über einen eigenen Server zu senden und damit Verein (FCS), Radio-Unterstützer etc. auch besser darstellen zu können. Dirk startete einhergehend einen Aufruf im damaligen FCS-Forum das Radio "wiederzubeleben" und schilderte verschiedene technische, personelle und kreative Ansätze.

Jetzt ergreift FrankW die Intiative und im Dezember 2008 sitzen FrankW, Markus und Dirk an einem Tisch und erarbeiten die Grundlagen für das neue Radio. Somit war das FCS Fanradio geboren. Als Unterstützer ist von Anfang an Uwe aus Eilenburg dabei, zeitnah stößt Robert dazu.

Im Herbst 2009 nehmen die Beteiligten das Heft selbst in die Hand, der Radio Leutzsch e.V. gründet sich, mit Hilfe zweier Damen. Bald können wir auch Erik von unserer soliden Arbeit überzeugen und er kommt mit an Bord. FrankV und Udo hören unsere Hilferufe nach personeller Unterstützung und steigen mit ein! Ab da begleiteten wir den FC Sachsen Leipzig bis zu seiner Insolvenz. Im Anschluss blieben wir dem Grünweißen Fußball bei der SG Leipzig Leutzsch / SG Sachsen Leipzig bis zu dessen Insolvenz treu.

Nach einer kurzen Selbtfindungsphase und längeren Diskussionen ist klar das ein großer Teil des Teams dem Sport treu bleiben will und keine Ambitionen hat die Wochenenden daheim zu verbringen. Die Vereinssatzung wird geändert und klar herausgestellt dass wir den regionalen Sport im Großraum Leipzig weiterhin medial unterstützen und aufwerten wollen. Im selben Atemzug des neuen Lebens von Radio-Leutzsch mussten wir aber auch ein paar personelle Veränderungen verkraften. Unser Team war so dünn besetzt wie selten zuvor, was durch neu entfachten Willen, Begeisterung und Tatendrang mehr als nur kompensiert werden konnte. Innerhalb einer Sommerpause schaffte es Radio-Leutzsch in Kooperation mit 8Sport Aufzeichnungen der Leipziger Stadtliga, auch als Kreisoberliga Leipzig bekannt, auf die Beine zu stellen und uns als unabhängige Filmemacher und Unterstützer des Leipziger Sport zu etablieren. Jetzt befinden wir uns schon im 3. Jahr Stadtliga, durften viele aussergewöhliche Spiele und Momente erleben, haben als grandiose Sommerunterhaltung den Matschfussball für uns entdeckt und konnten ebenso unsere Technik kontinuierlich verbessern wie unser bestehendes Team festigen.

Wir stehen als Radio Leutzsch e.V. generell allen regionalen Events in Sport, Kultur usw. aufgeschlossen gegenüber. Bei Interesse sprecht uns einfach an!
 

Das Radio Leutzsch Team
 

Kommentar, Technik, Redaktion

Erik konnte schon bei der Gründung von RL viele Erfahrungen, die er bei der Leutzscher Welle gesammelt hat, einbringen. Als Kommentator ist er ein Urgestein und es macht immer wieder Spaß seinen gleichzeitig wissenswerten wie erfrischenden Worten zu lauschen. Wie eh und je ist unser Wissens-und Statistikass dem Fussball in Leipzig verschrieben und unterstützt uns so oft es sein enger Terminplan zulässt.

 

 

Ansprechpartner, Finanzen, Organisation, Kamera, Schnitt

Frank kümmert sich um Kontakte und betriebswirtschaftliche Belange unseres Internetradios. Als langjähriger Ausbilder in der Medienbranche vermittelte er uns zu Beginn viel Wissen im Multimedia-Breich, insbesondere beim Verarbeiten/Schneiden des Audio- und Bildmaterials. Mittlerweile ist er oftmals als Kommentator der Spiele aktiv und bereitet uns mit seiner einmaligen Art viel Freude am Mikrofon.
 

 

Internetauftritt, Technik, Kommentar, Schnitt

Dirk hat unseren Webauftritt erstellt und betreut Ihn. Er ist Kommentator der "zweiten Stunde", da Markus (erster Kommentator bei RL) leider seit einiger Zeit nicht mehr kommentieren konnte musste Dirk sich ans Mikro wagen. Zum Glück für Radio-Leutzsch konnte er sich zu diesem Schritt überwinden und somit zu einem unserer wichtigsten Standbeine im Kommentatorenbereich werden. Dirk kümmert sich übrigens ebenso um die Software/Server für Radio- oder Video-Streaming.

 

 

Kamera, Technik, Internet, Schnitt

Robert ist einer unserer Kameramänner, er steht meist das ganze Spiel am Fokus der Kamera, macht Zusammenschnitte, und auch die Sendetechnik für evtl. Liveübertragungen (Hardware) ist sein Bereich. Die technische Umsetzung des Youtube-Kanals ist ebenso sein "Job" wie gelegentliche Arbeiten am Internetauftritt.
 

 

Kamera, Schnitt, Kommentar, Kreatives

Frank ist der erste Neuzugang seit der Gründung von RL. Er ist einerseits Kammeramann für die Spielaufzeichnungen und bedient bei Bedarf auch die 2./3. Kamera, macht Zusammenschnitte und Interviews. Nachdem er anfänglich nur gelegentlich als Kommentator eingesprungen ist, hat er sich im Laufe der Jahre zu einem unserer wichtigsten Männer am Mikrofon entwickelt. Wir freuen uns Frank, als eigentlichen (ehemaligen) "Fussballmuffel", im Team zu haben.

 

Ehemalige
 

Kommentator der ersten Stunde

Leider ist Markus beruflich soweit eingebunden, das er nicht mehr aktiv an Übertragungen mitwirken kann. Markus war unser erster Komentator und Mit-Initiator und Gründer von RL.
 

 

Ehemaliger Kultkommentator

Udo stieß ziemlich spät zu uns, nachdem er unsere Hilferufe nach Verstärkung hörte. In kürzester Zeit entwickelte er sich neben Erik mit zu unserem stärksten Kommentator! Aber nach der zweiten Fußballinsolvenz, unserer Neuorientierung und die für ihn erforderlichen wöchentlich zu fahrenden 350 km hat er leider bei uns aufgehört.